Lesepatenprojekt

Unser Ziel

Mit dem Lesepatenprojekt haben wir uns zum Ziel gesetzt Kinder, mit bemerkbaren Defiziten im Lesen und Schreiben, zu fördern und ihre Sprach- und Lesekompetenz zu verbessern. 

Aktuelle Termine

Projekte sind aufgrund der aktuellen Situation leider nicht realisier- und umsetzbar. Sobald die Lage sich beruhigt hat, werden selbstverständlich wieder Lesepatenprojekte durchgeführt.  

Aktuelle Lesepaten

Vor der Pandemie waren über 100 ehrenamtliche Lesepaten und Lesepatinnen an 10 Rostocker Grund- und Förderschulen tätig. Kinder und Erwachsene lesen zusammen, nur zu zweit. Durch die einzelne und intensive Auseinandersetzung wird die Lesekompetenz der Kinder enorm verbessert, im besten Fall profitieren dann Alt und Jung voneinander.

Wir werden uns bemühen und freuen uns, sobald Schulen und Ehrenamtliche bereit dazu sind, das Lesepatenprojekt unter Hygieniebestimmungen weiter fortzusetzen. Lesen ist eine Grundkompetenz! 

Diese Grundschulen nehmen teil

  • Grundschule am Alten Markt
  • Grundschule am Margaretenplatz
  • Grundschule „An den Weiden“
  • Grundschule „Kleine Birke“
  • Grundschule Ostseekinder
  • Grundschule Rudolf Tarnow
  • Grundschule Schmarl 
  • Grundschule St. Georg 
  • Türmchenschule Rostock  
  • Förderzentrum an der Danziger Straße
 
Herr Schmidt, Lesepate an der Grundschule „Kleine Birke“ in Lütten-Klein, berichtet wie seine Arbeit sehr viel mehr ist als die Sprach-und Lesekompetenz des Patenkindes zu stärken!

Lesepatenschaft

Seit dem 01.01.2016 sind wir Mitglied im Bundesverband „MENTOR-Die Leselernhelfer e.V.“! Hierbei handelt es sich um ein ständig wachsendes Netzwerk von Ehrenamtlichen, das sich in der individuellen Sprach-und Leseförderung von Kindern und Jugendlichen nach dem 1:1 Betreuungsprinzip verschrieben hat. MENTOR gibt allen Beteiligten unabhängig von Alter, sozialer Herkunft die Möglichkeit, voneinander zu lernen und fördert ein generationsübergreifendes bürgerschaftlichen Engagement. Der Bundesverband begleitet durch Beratung, Wissensmanagement und Qualitätssicherung die ehrenamtliche Arbeit von zuerst fast 10.000 Menschen in 180 Städten, die rund 12.000 Jungen und Mädchen bei der Verbesserung der Lesekompetenz unterstützen.

Jahr für Jahr schaffen fast 80.000 junge Menschen keinen Schulabschluss. 150.000 beginnen keine Berufsausbildung bzw. brechen sie vorzeitig ab. So die aktuelle PISA-Studie und der Bildungsbericht 2012 (von Bund und Ländern). 61 Prozent der 15-jährigen Jungen haben noch nie freiwillig ein Buch gelesen. Die Folgen sind bekannt und setzten sich ein lebenslang fort. Solange es die Bildungspolitik alleine nicht schafft, unseren Kindern das Lesen als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Schullaufbahn und damit einen guten Start in die Zukunft unseres Landes zu vermitteln, müssen wir Bürger mithelfen!

Jetzt Lesepate werden 

Die Freudestifter suchen ehrenamtliche Lesepatinnen und Lesepaten, die einmal wöchentlich eine Unterrichtsstunde lang  ein Kind, in einer Schule in Rostock, die Freude am Lesen vermitteln. Eine besondere Ausbildung ist nicht vonnöten. Sie sind keine Hilfslehrer und unterstehen auch nicht der Schulleitung. Wichtig ist nur, dass Sie aus Ihren nicht lesenden Zöglingen womöglich begeisterte Leser machen.
Alle freiwilligen Helfer sind uns willkommen.

Sie wollen eine Lesepatenschaft übernehmen? 
Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@freudestifter.de oder nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.

jetzt Partnerschule werden 

Jede Schule, die auch Kinder mit Leseschwäche hat oder bei dieser schönen Initiative mitmachen möchten, kann  sich gern an uns Freudestifter wenden! 

Mit Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage nutzen dürfen. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Widerrufsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzseite.

Wir sind lesehelfer!

Wir sind seit dem 01.01.2016 Mitglied der "MENTOR – Die Lesehelfer e.V." und gehen aktiv gegen Leseschwächen bei Kindern mit unserem Lesepatenprojekt vor.